Streusalz – Welches Auftausalz darf verwendet werden?

Das Streusalz ist ein durchaus beliebtes und effektives Mittel, um Glatteis in kurzer Zeit zu beseitigen. Dennoch ist der Einsatz umstritten und vielerorts sogar verboten. Die Zuwiderhandlung kann sogar mit einem Bußgeld belegt werden, sodass Du genau prüfen solltest, was bei Dir im Ort erlaubt ist.

Leider gibt es keine bundeseinheitliche Regelung für die Verwendung von Streusalz.

Was ist im Aufbausalz enthalten und wie funktioniert es?

Die meisten Salze zum Streuen bestehen aus mindestens 95 % Kochsalz. Häufig sind es sogar 98 % Kochsalz, weil dies einfach die besten Eigenschaften aufweist, um insbesondere das glatte Eis effektiv zum Schmelzen zu bringen. Zusätzlich werden einige Begleitstoffe sowie Rieselhilfen beigefügt, damit es nicht verklumpt.

Durch diese Zusätze ist Auftausalz unter keinen Umständen zum Verzehr geeignet. Früher war das Streusalz von der Salzsteuer befreit, sodass bewusst weitere Zusätze hinzugegeben werden mussten, um den menschlichen Verzehr zu verhindern.

Das im Tausalz enthaltene NaCl startet eine chemische Reaktion, sobald es mit Wasser in Berührung kommt. Da auf dem Glatteis immer auch Feuchtigkeit enthalten ist, brauchst Du dem Salz vor dem Auftragen kein zusätzliches Wasser hinzuzufügen.

Bei der chemischen Reaktion sorgt das gestreute Salz dafür, dass der Schmelzpunkt reduziert und das Eis damit aufgetaut wird. Interessant ist, dass dieser Effekt bei Natriumchlorid (NaCl) nur bis -10° C funktioniert. Ist es draußen deutlich kälter, musst Du auf Calciumchlorid und Magnesiumchlorid zurückgreifen, die bis -20 °C ihre Wirkung entfalten können.

Anzeige
Unbekannt
Auftausalz ohne Split weiß 25 kg
Weitere Produktinfos anzeigen
  • Auftausalz
  • Streusalz
  • Salz
Anzeige
Streusalz
Streusalz 2 x 10 kg Eimer mit Schaufel Deutsche Salinen Qualität Auftausalz TOP Qualität Winter Salz
Weitere Produktinfos anzeigen
  • SALZ STREUEN: Das Auftausalz eignet sich ideal für das Salz streuen beim Winterdienst oder zum Nachkommen der Räumpflicht auf Gehwegen und Straßen. Das Streugut beugt Glatteis vor und lässt vorhandenes Eis auftauen.
  • ERLEICHTERTE AUSBRINGUNG: Durch die korrosionsbeständige Kunststoff-Schaufel zum Austreuen wird die Ausbringung des Esco Salzes erleichtert – das effektive Taumittel gegen Schneeglätte und Eisglätte.
  • SCHNELLTAUEND: Nach der Streuung des Streumittels wird der Boden schnell vom Eis befreit – Fußgänger und Fahrzeuge können Gehweg / Straße ohne Rutschgefahr benutzen.

Wann darf Streusalz verwendet werden?

Wie oben bereits beschrieben, ist es Privatpersonen in vielen Gemeinden untersagt, Fußwege mit Streusalz zu sichern. In einigen Internet-Quellen ist jedoch zu lesen, dass beispielsweise die eigene Treppe zur Haustür auch weiterhin mit Tausalz begehbar gemacht werden darf.

Am besten ist es, dass Du Dich in der örtlichen Gemeindeverwaltung einmal informierst, wie das Thema in Deiner Umgebung geregelt ist.

Wie oft muss Streusalz auf dem Eis verteilt werden?

Das kommt ein wenig auf die dicke des Eises an. Im Normalfall ist eine Anwendung total ausreichend. Warte nach dem Streuen am besten etwa 30 Minuten und prüfe dann, ob da gewünschte Ergebnis erzielt werden konnte. Idealerweise ist das Eis dann geschmolzen und Deine Treppenstufen sind wieder gefahrlos begehbar.

Um das Auftausalz zu verteilen, kannst Du entweder zu einem Streuwagen greifen, oder herkömmlich mit der Hand arbeiten. Wenn Du das Salz nicht direkt anfassen möchtest, dann kannst Du entweder einen Handschuh oder eine Schaufel zur Hilfe nehmen. Das sind die einfachsten Wege, um das Streusalz zu verteilen.

Übrigens: Bist Du schon einmal hinter einem Streufahrzeug hergefahren und hast Dich gefragt, was von denen gestreut wird? Hier wird dem normalen Streusalz noch Sole beigemischt, damit die chemische Reaktion noch schnell durchgeführt werden kann. Zusätzlich helfen die nachfolgenden Autos beim Befreien der Straße von Glatteis. Durch den Druck der Reifen auf das ausgestreute Salz wird das Glatteis sukzessive zerkleinert, bis es schlussendlich komplett geschmolzen ist.

Jedes Jahr werden viele Tonnen von dieser Mischung auf die Straßen gegeben. Auch wenn es nicht gerade umweltfreundlich ist, hilft es, die Sicherheit im Straßenverkehr auch im Winter zu gewährleisten.

Welche Alternativen zum Streusalz gibt es?

Wenn man schon kein Salz mehr streuen darf, womit kannst Du alternativ streuen? Hier kannst Du auf Splitt oder Spezialsande zurückgreifen. Ziel dieser Materialien ist es, das Eis abzustumpfen, sodass Du wieder einen festen Tritt bekommst.

Gerade Splitt verkantet sich im Eis und sorgt durch diese Verzahnung für einen stumpferen Untergrund auf dem die Straßenschuhe wieder Halt finden können.

Anzeige
Ruemar
Streusplitt 15 kg Sack Streugranulat als Streusalz Ersatz Umweltfreundlich Salzfrei 1-3 mm Körnung
Weitere Produktinfos anzeigen
  • Schnee und Eisfrei: Unser Splitt hat eine hohe Haftung und verleiht Trittsicherheit auf schnee- und eisglatten Wegen. Herkömmliches Streusalz verliert schon nach ein paar Stunden seine Wirkung.
  • Keine Schäden: Durch den Einsatz von Sterusplitt erspart man sich die verwendung von Auftasalz und verhindert somit Schäden die durch den Auftausalz Ablagerungen und Korrosionsschäden bei Metallen, Asphalt, Beton oder Textilien.
  • Umweltfreundlich: Da Streusplitt ein Naturprodukt und salzfrei ist es die ökologische Streusalz Alternative. Das Streugut ist ungefährlich für Menschen, Tiere (auch Tierpfoten) und Pflanzen, keine Versalzung des Grundwassers und Beschädigungen an Gebäuden sowie Fahrzeugen.
Anzeige
Streusalz
Glatteisbremse Streugut Winter Streugranulat 10 kg Eimer + Schaufel Streusalz Alternativen Umweltschonend Tierfreundlich
Weitere Produktinfos anzeigen
  • KALKSTEIN GRANULAT: Unsere Glatteisbremse aus Kalksteingranulat ist der ideale Glätte Stopper – das hochwirksame und staubfreie Granulat nach dem Schnee räumen auf Gehweg, Einfahrt oder Straße ausstreuen.
  • UMWELTFREUNDLICH: Das umweltschonende Granulat aus Kalkstein ist der optimale Ersatz für Streusalz / Tausalz und kann als Winterstreu & Auftaustreu verwendet werden – ohne Streusalzschäden auf Marmor, Beton oder Fliesen.
  • WIEDERVERWENDBAR: Nach dem Frost das Winterstreumittel aufkehren und wieder verwenden – das Streumittel hat eine optimale Ergiebigkeit.
4.6/5 - (110 votes)